Rumänien: Stories of Renewal

Ein junger Mann und ein Junge beim Essen im Kinderheim PeCA.
Ein junger Mann, der selber im Kinderheim PeCA aufwuchs, hilft bei der Erziehung der kleineren Kinder im Heim © DEZA

Der rumänische Journalist Victor Kapra und die rumänische Fotografin Cătălina Filip haben Menschen aus Projekten, die mit dem Schweizer Erweiterungsbeitrag unterstützt werden, zu Wort kommen lassen und fotografiert.

Der Schweizer Erweiterungsbeitrag finanziert die besuchten Projekte durch den Partnerschafts- und Expertenfonds und den Thematischen Fonds für die Partizipation der Zivilgesellschaft. Ziel dieser zwei Fonds ist es einerseits, bestehende und neue Partnerschaften zwischen rumänischen und schweizerischen Organisationen und Gemeinden zu unterstützen und Schweizer Fachwissen an rumänische Institutionen zu vermitteln. Andererseits fördern die Fonds die aktive Teilnahme der Zivilbevölkerung an  der rumänischen Gesellschaft.

Der Erweiterungsbeitrag an Rumänien

Rumänien ist einer der 13 Staaten, welcher der EU seit 2004 beigetreten ist und damit vom Schweizer Erweiterungsbeitrag unterstützt wird. Der Erweiterungsbeitrag trägt zum Abbau der wirtschaftlichen und sozialen Ungleichheiten innerhalb der EU bei. Der Schweizer Beitrag an Rumänien beträgt 181 Millionen CHF und wurde 2009 vom Schweizer Parlament verabschiedet. Mit dem Erweiterungsbeitrag setzt die Schweiz in Rumänien rund 60 Projekte um. Ein besonderer Schwerpunkt bei den Projekten liegt auf der Gründung von Partnerschaften zwischen der Schweiz und Rumänien.