News aus dem EDA

Hier finden Sie die letzten zwölf Medienmitteilungen des EDA und andere aktuelle Informationen des Departements. Desgleichen Stellungnahmen, Ankündigungen und Artikel. Sie sind chronologisch aufgelistet.

Alle Medienmitteilungen können über den News Service des Bunds abgerufen werden.

News Service Bund (NSB) 

News sortieren nach
Zeitraum wählen

Alle (2962)

Objekt 2605 – 2616 von 2962

Einladung zum Point de Presse

03.09.2010 — Medienmitteilung EDA
Erweiterungsbeitrag: Unterzeichnung der bilateralen Rahmenabkommen mit Bulgarien und Rumänien


EDA verurteilt den Mord an vier Siedlern im Westjordanland

01.09.2010 — Medienmitteilung EDA
Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) verurteilt den Mord an vier israelischen Siedlern im Westjordanland, begangen kurz vor der Wiederaufnahme der Friedensverhandlungen zwischen Israelis und Palästinensern am Donnerstag in Washington.


Aufstockung und Verlängerung der traditionellen Osthilfe der Schweiz

01.09.2010 — Medienmitteilung EDA
Der Bundesrat will die traditionelle Osthilfe der Schweiz aufstocken und verlängern. Eine entsprechende Botschaft zu Handen des Parlaments hat er an seiner heutigen Sitzung verabschiedet. Darin beantragt der Bundesrat, den im Juni 2007 vom Parlament gutgeheissenen Rahmenkredit über CHF 730 Mio. um CHF 290 Mio. zu erhöhen. Dies gewährleistet die Fortsetzung der Osthilfe an Länder Südosteuropas und der ehemaligen Sowjetunion bis Ende 2012.


Bundesrätin Calmy-Rey für Ministertreffen in Indien

30.08.2010 — Medienmitteilung EDA
Bundesrätin Micheline Calmy-Rey traf sich am Montag mit hohen Vertretern der indischen Regierung in New Delhi zu Gesprächen. Die EDA-Vorsteherin und Finanzminister Pranab Mukherjee unterzeichneten das Protokoll zur Revision des Doppelbesteuerungsabkommens (DBA). Anlässlich der Treffen wurde zudem die Eröffnung eines Schweizer Generalkonsulats in Bangalore bekannt gegeben, welches eine Abteilung zur Förderung der Forschungs- und Wissenschaftszusammenarbeit (swissnex) enthalten wird.


Offizieller Besuch des ghanaischen Präsidenten Atta Mills in Bern

30.08.2010 — Medienmitteilung EDA
Bundespräsidentin Doris Leuthard, Vorsteherin des Eidgenössischen Volkswirtschafts-departements (EVD), hat heute den Präsidenten von Ghana, John Evans Atta Mills, zu einem offiziellen Besuch im Landgut Lohn in Kehrsatz empfangen. Der ghanaische Präsident wurde vom Aussenminister sowie den Ministern für Handel & Industrie, für Information und einem Kabinettsminister begleitet. Anlässlich des Treffens wurden ein Abkommen über den Luftlinienverkehr sowie ein Projektabkommen zur Förderung des nachhaltigen öffentlichen Beschaffungswesens in Ghana unterzeichnet.


Ernennung neuer Botschafter im Ausland und in Bern

26.08.2010 — Medienmitteilung EDA
Auf mehreren Vertretungen der Schweiz im Ausland sowie an der Zentrale des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA) in Bern kommt es zu personellen Wechseln. Diese geschehen im Rahmen der üblichen Versetzungsrhythmen und aufgrund von Ernennungen durch den Bundesrat bzw. des EDA.


Bundesrätin Calmy-Rey reist für Ministertreffen nach Indien

24.08.2010 — Medienmitteilung EDA
Bundesrätin Calmy-Rey trifft sich am Montag mit hohen Vertretern der indischen Regierung in New Dehli zu Gesprächen. Im Zentrum stehen bilaterale Fragen beispielsweise in den Bereichen Finanz und Wissenschaft sowie regionale und internationale Themen.


Botschafterkonferenz 2010

23.08.2010 — Medienmitteilung EDA
Heute hat in Interlaken die Botschafterkonferenz 2010 begonnen. In ihrer Eröffnungsrede wies die Vorsteherin des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA), Bundesrätin Micheline Calmy-Rey, darauf hin, dass die Zeiten, in denen jedes Land seine Probleme allein lösen konnte, der Vergangenheit angehören. Sie plädierte für eine starke internationale Zusammenarbeit, die in keiner Weise einen Verlust der Unabhängigkeit oder eine Aufgabe der Souveränität darstellt.


Pakistan: Trinkwasser für 250

23.08.2010 — Medienmitteilung EDA
Die Schweiz verstärkt ihre Hilfe für Pakistan. In mehreren Gebieten lanciert die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) Projekte für die Desinfektion und Verteilung von Trinkwasser. Davon sollen rund 250'000 Menschen profitieren. Weitere Unterstützung erhalten die internationalen Organisationen. In Zusammenarbeit mit dem SRK werden zudem Zelte für 5000 Personen verteilt.


Bundesrat setzt im Verhältnis zur EU auf Kontinuität und führt den bilateralen Weg fort

19.08.2010 — Medienmitteilung EDA
Die Schweiz soll ihr Verhältnis zur EU weiterhin auf der Grundlage von bilateralen sektoriellen Abkommen gestalten. Dies hat der Bundesrat an seiner Europaklausur vom Mittwoch entschieden, an der er auch die Mandate für Verhandlungen über eine Zusammenarbeit im Bereich Chemikalienkontrolle und über die Kooperation von Wettbewerbsbehörden verabschiedet hat. Um mit der EU Lösungsansätze für institutionelle Fragen auszuarbeiten, setzt der Bundesrat eine Arbeitsgruppe mit Vertretern der Departemente ein.


Schweiz dehnt Hilfe für Pakistan aus

13.08.2010 — Medienmitteilung EDA
Die Mittel für die Soforthilfe an die Flutopfer in Pakistan sind aufgestockt worden. Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten stellt sich jedoch auf einen längerfristigen Einsatz in Pakistan ein. Vier Angehörigen des Schweizerischen Korps für Humanitäre Hilfe (SKH) werden am Wochenende in die Krisenregion aufbrechen.


DEZA-Koordinatorenseminar in Lugano: Entwicklungszusammenarbeit im Zeichen des globalen Wandels

13.08.2010 — Medienmitteilung EDA
Die Verantwortlichen der Schweizer Entwicklungszusammenarbeit aus dem In- und Ausland treffen sich vom 15.-18. August 2010 in Lugano zum Koordinatorenseminar. Im Zentrum steht die strategische Ausrichtung der Schweizer Entwicklungszusammenarbeit im Zeichen des sich wandelnden globalen Umfelds. Aussenministerin Micheline Calmy-Rey nimmt an den Gesprächen teil.

Objekt 2605 – 2616 von 2962

Medienmitteilungen (2677)

Meldungen (285)