News aus dem EDA

Hier finden Sie die letzten zwölf Medienmitteilungen des EDA und andere aktuelle Informationen des Departements. Desgleichen Stellungnahmen, Ankündigungen und Artikel. Sie sind chronologisch aufgelistet.

Alle Medienmitteilungen können über den News Service des Bunds abgerufen werden.

News Service Bund (NSB) 

News sortieren nach
Zeitraum wählen

Alle (2977)

Objekt 37 – 48 von 2977

Bundesrat empfängt indischen Präsidenten Ram Nath Kovind zum Staatsbesuch

13.09.2019 — EDA
Der Bundesrat unter Leitung von Bundespräsident Ueli Maurer hat den indischen Präsidenten Ram Nath Kovind sowie dessen Gattin Savita Kovind am Freitagnachmittag, 13. September 2019, mit militärischen Ehren zum Staatsbesuch in der Schweiz empfangen. In den offiziellen Gesprächen standen die bilateralen Beziehungen im Vordergrund, insbesondere die Chancen eines Freihandelsabkommens und die Zusammenarbeit bei Umweltthemen. Des Weiteren kamen globale Themen und die regionale Lage Indiens zur Sprache.




Staatsbesuch des indischen Präsidenten Ram Nath Kovind in der Schweiz

06.09.2019 — EDA
Die bilateralen Beziehungen zwischen der Schweiz und Indien sind eng und seit langem von hoher gegenseitiger Wertschätzung geprägt. Mit einem Staatsbesuch des indischen Präsidenten Ram Nath Kovind in der Schweiz findet dieses Jahr die hohe Kadenz der Kontakte ihre Fortsetzung. Die Landesregierung unter der Leitung von Bundespräsident Ueli Maurer empfängt das Staatsoberhaupt der Republik Indien am Freitagnachmittag, 13. September 2019, mit militärischen Ehren in Bern.



OSCE PA Silk Road Support Group (en)

05.09.2019 — EDA
Andermatt, 05.09.2019 – Rede von Bundesrat Ignazio Cassis anlässlich der dritten Internationalen Parlamentarischen Konferenz der OSCE - Es gilt das gesprochene Wort


70 Jahre diplomatische Beziehungen Schweiz–Israel: Zusammenarbeit im Bereich «Wissenschaft und Diplomatie» und für den Frieden im Nahen Osten

02.09.2019 — EDA
Bundesrat Ignazio Cassis unterhielt sich am Montag, 2. September 2019, in Luzern am Rande der Feierlichkeiten zum 70-jährigen Bestehen der diplomatischen Beziehungen zwischen der Schweiz und Israel mit dem israelischen Aussenminister Israel Katz. Die beiden Aussenminister besprachen neben verschiedenen bilateralen Fragen auch die Lage im Nahen Osten. Am Dienstag empfängt Bundespräsident Ueli Maurer Aussenminister Katz zu einem Höflichkeitsbesuch.



Delegation des Bundesrates führt Austausch mit Vertretern der Regierung des Kantons Nidwalden

30.08.2019 — Medienmitteilung EDA
Am 30. August 2019 sind Bundesrat Ignazio Cassis und Bundesrat Guy Parmelin in Bern mit Mitgliedern des Regierungsrats des Kantons Nidwalden zusammengetroffen. Im Zentrum des Gesprächs stand die wirtschaftliche Situation des Industriestandorts Schweiz. Am Treffen kam auch die Umsetzung des Bundesgesetzes über die im Ausland erbrachten Dienstleistungen zur Sprache.


Laudatio Carla del Ponte

27.08.2019 — EDA
St. Gallen, 27.08.2019 – Rede von Bundesrat Ignazio Cassis am World Demographic & Ageing Forum anlässlich der Preisverleihung an Carla del Ponte - Es gilt das gesprochene Wort


Innovative Schritte wagen: Schweizer Botschafterinnen und Botschafter diskutieren über Aussenpolitik der Zukunft

26.08.2019 — Medienmitteilung EDA
Bundesrat Ignazio Cassis hat in Bern die diesjährige Botschafter- und Aussennetzkonferenz der Schweizer Botschafterinnen und Botschafter eröffnet. Im Vordergrund des Anlasses in Bern stehen mit der Aussenpolitischen Vision 2028, der aussenpolitischen Strategie 2020-2023 sowie der Entwicklung des neuen Berufsbilds für die Diplomatie drei Schwerpunkte des EDA, um den Gestaltungsspielraum der Schweizer Aussenpolitik auch in Zukunft sicherzustellen und zu erweitern.


Bekämpfung von HIV/Aids, Malaria und Tuberkulose: Die Schweiz verstärkt ihr Engagement

21.08.2019 — Medienmitteilung EDA
Jedes Jahr sterben 2,5 Millionen Menschen an Aids, Malaria oder Tuberkulose, hauptsächlich in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen. An seiner Sitzung vom 21. August 2019 genehmigte der Bundesrat einen Beitrag von 64 Millionen Franken an den Globalen Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria (Globaler Fonds) für den Zeitraum 2020–2022 sowie einen Beitrag von 30 Millionen Franken an das Gemeinsame Programm der Vereinten Nationen für HIV/Aids (UNAIDS) für den Zeitraum 2019–2021. Die Schweiz will mit diesen Mitteln und ihrem Fachwissen dazu beitragen, die globalen Gesundheitsrisiken zu senken und gleichzeitig die Position von Genf als Kompetenzzentrum im Bereich der globalen Gesundheit zu stärken.

Objekt 37 – 48 von 2977

Medienmitteilungen (2693)

Meldungen (284)