Hier finden Sie die letzten zwölf Medienmitteilungen des EDA und andere aktuelle Informationen des Departements. Desgleichen Stellungnahmen, Ankündigungen und Artikel. Sie sind chronologisch aufgelistet.

Alle Medienmitteilungen können über den News Service des Bunds abgerufen werden.

News Service Bund (NSB) 

News sortieren nach
Zeitraum wählen

Alle (3222)

Objekt 2617 – 2628 von 3222

Zweite Verhandlungsrunde Schweiz-EU zur Zusammenarbeit zwischen Wettbewerbsbehörden

13.07.2011 — Medienmitteilung EDA
Zwischen den Delegationen der Schweiz und der EU hat am 12. Juli 2011 in Zürich eine zweite Verhandlungsrunde zu einem Abkommen über die Zusammenarbeit im Wettbewerbsbereich stattgefunden. Die angestrebte Zusammenarbeit soll auf beiden Seiten die Effizienz bei der Durchsetzung kartellrechtlicher Bestimmungen verbessern, dies insbesondere dank der Möglichkeit, zwischen Wettbewerbsbehörden vertrauliche Informationen auszutauschen.


Jahresbericht 2010 über die internationale Zusammenarbeit der Schweiz

11.07.2011 — Medienmitteilung EDA
Die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) und das Staats-sekretariat für Wirtschaft (SECO) haben den gemeinsamen Jahresbericht 2010 über die internationale Zusammenarbeit der Schweiz publiziert. Darin werden die wichtigsten Ergebnisse des Engagements der Schweiz in der Armutsbekämpfung und ihre Beiträge zur Verminderung der globalen Risiken präsentiert.


Schweiz verstärkt ihre Präsenz in Benghazi

11.07.2011 — EDA
Die Schweiz will ihre Präsenz in Benghazi verstärken und entsendet einen Diplomaten in die ostlibysche Stadt, der ein Verbindungsbüro eröffnen soll. Bereits seit vier Monaten unterhält die Schweiz in Benghazi ein Programmbüro der Humanitären Hilfe.


Schweiz anerkennt die Unabhängigkeit des Südsudans

09.07.2011 — Medienmitteilung EDA
Der Bundesrat hat nach Konsultation der aussenpolitischen Kommissionen der beiden Räte entschieden, den Südsudan als unabhängigen Staat anzuerkennen. Die Schweiz wird die formellen Schritte zur Aufnahme von diplomatischen und konsularischen Beziehungen einleiten. Ein offizieller Vertreter der Schweiz hat an den Unabhängigkeitsfeierlichkeiten vom 9. Juli 2011 in der südsudanesischen Hauptstadt Juba teilgenommen.


Neue Botschafterinnen und Botschafter der Schweiz

08.07.2011 — Medienmitteilung EDA
Auf mehreren Vertretungen der Schweiz im Ausland sowie an der Zentrale des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA) in Bern kommt es zu personellen Wechseln. Diese geschehen im Rahmen der üblichen Versetzungsrhythmen und aufgrund von Ernennungen durch den Bundesrat. Den Botschaftern im Ruhestand, dankt der Bundesrat für die geleisteten Dienste.


Unterstützungsbüro für Asylfragen (EASO): Mandat für Verhandlungen mit der EU

06.07.2011 — Medienmitteilung EDA
Der Bundesrat ist der Ansicht, dass die Schweiz von einer Zusammenarbeit mit dem Europäischen Unterstützungsbüro für Asylfragen (EASO) profitieren kann. Er befürwortet eine Stärkung des europaweiten Asylsystems und will deshalb mit der Europäischen Union über einen Beobachterstatus der Schweiz beim EASO verhandeln. Er hat heute ein entsprechendes Mandat verabschiedet.


Bundespräsidentin Calmy-Rey trifft russischen Präsidenten Medwedew

05.07.2011 — Medienmitteilung EDA
Bundespräsidentin Micheline Calmy-Rey trifft den Präsidenten der Russischen Föderation, Dmitri Medwedew, am 13. Juli 2011 in der russischen Stadt Kolomna. Sie wird begleitet von Bundesrat Johann Schneider-Ammann. Gemeinsam werden die beiden Präsidenten die in Kolomna angesiedelte Zement-Fabrik der Schweizer Firma Holcim einweihen.



Friedensförderung und Menschliche Sicherheit: Neuer Rahmenkredit

30.06.2011 — Medienmitteilung EDA
Der Bundesrat hat an seiner gestrigen Sitzung beschlossen, dass er die Massnahmen zur Förderung des Friedens und der Menschlichen Sicherheit weiterführen will. Er beantragt dem Parlament einen neuen Rahmenkredit über 310 Millionen Franken mit einer Laufzeit von mindestens vier Jahren, beginnend 2012. 50 Millionen Franken sind für ein Spezialprogramm für Nordafrika und den Mittleren Osten bestimmt. Dies erlaubt es der Schweiz, ihre profilierte Politik zur Förderung von Frieden, Menschenrechten, Demokratie, humanitärer und Migrations-Politik weiterzuführen und gezielt zu verstärken.


Bundespräsidentin Micheline Calmy-Rey zu offiziellem Besuch in Bukarest

30.06.2011 — Medienmitteilung EDA
Bundespräsidentin Micheline Calmy-Rey ist heute Donnerstag, 30. Juni 2011, zu einem zweitägigen offiziellen Besuch nach Rumänien gereist. Sie wurde vom rumänischen Präsidenten Traian Basescu in Bukarest mit militärischen Ehren empfangen. Anschliessend folgte ein Treffen mit Premierminister Emil Boc. Im Zentrum der Gespräche standen die bilateralen Beziehungen sowie europapolitische und internationale Fragen.


Finanzbedarf 2012 des Internationalen Genf

29.06.2011 — Medienmitteilung EDA
Der Bundesrat hat das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) ermächtigt, seinen Plafond um 54 Millionen Franken zu erhöhen, damit die Schweiz als Gaststaat den Bedürfnissen und Herausforderungen im Zusammenhang mit der Beherbergung von internationalen Organisationen und Konferenzen in Genf gerecht werden kann. Dieser Entscheid, der auch die Wettbewerbsfähigkeit des internationalen Genf erhöhen will, ist vor dem Hintergrund der wachsenden Konkurrenz unter Gaststaaten zu sehen.


Reorganisation der Departemente

29.06.2011 — Medienmitteilung EDA
Der Bundesrat hat in seiner heutigen Sitzung eine Reorganisation der Departemente beschlossen. Damit will er Verwaltungsstrukturen schaffen, die besser auf die politischen Prioritäten und Interessen der Schweiz ausgerichtet sind und gleichzeitig die vorhandenen Ressourcen effizienter nutzen. Die beschlossenen Änderungen treten am 1. Januar 2013 in Kraft. Bis dahin bleiben die bestehenden Verantwortungen unverändert.

Objekt 2617 – 2628 von 3222

Medienmitteilungen (2896)

Meldungen (326)