Offizieller Besuch des georgischen Aussenministers Grigol Vashadze bei Bundespräsidentin Micheline Calmy-Rey

Bern, Medienmitteilung, 07.03.2011

Bundespräsidentin Micheline Calmy-Rey hat heute den georgischen Aussenminister Grigol Vashadze in Bern zu einem offiziellen Besuch empfangen. Im Mittelpunkt der Gespräche standen bilaterale Themen, das Schweizer Schutzmachtmandat zwischen Georgien und Russland sowie internationale und multilaterale Fragen.

Im Zentrum der bilateralen Diskussionen stand die Entwicklung der politischen und wirtschaftlichen Beziehungen sowie der technischen Zusammenarbeit. Die Vertretung der diplomatischen und konsularischen Beziehungen Georgiens gegenüber Russland, welche die Schweiz seit März 2009 wahrnimmt, bildete ebenfalls einen Schwerpunkt der Gespräche.  

Ein weiterer Ausdruck der guten Beziehungen zwischen Bern und Tbilisi ist der Beschluss Georgiens, neben seiner UNO-Vertretung in Genf eine Botschaft in Bern zu eröffnen. „Ihr neuer Botschafter und das Botschaftspersonal werden uns in Bern willkommen sein“, versicherte Bundespräsidentin Calmy-Rey ihrem Gast, Aussenminister Vashadze.  

Erörtert wurde auch die Haltung der beiden Länder in der internationalen Zusammenarbeit, namentlich bei der Abrüstungskonferenz in Genf. Die Beziehungen Georgiens mit den Nachbarländern und Fragen der Energie im Südkaukasus waren weitere Diskussionspunkte.


Adresse für Rückfragen:

Information EDA
Bundeshaus West
CH-3003 Bern
Tel.: +41 (0)31 322 31 53
Fax: +41 (0)31 324 90 47
E-Mail: info@eda.admin.ch


Herausgeber:

Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten