Bundesrätin Calmy-Rey reist für Ministertreffen nach Indien

Bern, Medienmitteilung, 24.08.2010

Bundesrätin Calmy-Rey trifft sich am Montag mit hohen Vertretern der indischen Regierung in New Dehli zu Gesprächen. Im Zentrum stehen bilaterale Fragen beispielsweise in den Bereichen Finanz und Wissenschaft sowie regionale und internationale Themen.

Die Vorsteherin des Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten, Bundesrätin Micheline Calmy-Rey, trifft sich am Montag, 30. August,  in New Dehli mit ihrem indischen Amtskollegen, Aussenminister S. M. Krishna. Ebenfalls finden Gespräche mit Finanzminister Pranab Mukherjee, mit Umweltminister Jairam Ramesh sowie mit dem Minister für Wissenschaft und Technologie, Prithviraj Chavan, statt.  

Themen sind die bilateralen Beziehungen Schweiz-Indien, insbesondere die Revision des Doppelbesteuerungsabkommens und die geplante Eröffnung eines Generalkonsulats in Bangalore, welches eine Abteilung zur Förderung der Forschungs- und Wissenschaftszusammenarbeit (Swissnex) enthalten wird. Dazu kommen umwelt-, migrations- und wirtschaftspolitische Fragen.

Im regionalen und internationalen Bereich werden unter anderem die humanitäre Unwetterkatastrophe in Südasien sowie die Zusammenarbeit im Rahmen der UNO (Umweltpolitik, institutionelle Reformen) zur Sprache kommen.  

Indien ist einer der wichtigsten Partner der Schweiz in Asien. Seit 1991 wurden die Beziehungen verstärkt, und es wurde ein politischer Dialog eingeführt. Ein aktive Zusammenarbeit findet beispielsweise im Umweltbereich statt. Heute ist Indien unser viertwichtigster Handelspartner auf dem asiatischen Kontinent. Das Land gewinnt mit Wachstumsraten von über 8 % weiter an Bedeutung. Die Schweiz rangiert als Importeur auf Rang sieben und ist mit über 150 Filialen und Joint Ventures von Schweizer Unternehmen 11. ausländischer Investor in Indien.


Adresse für Rückfragen:

Information EDA
Bundeshaus West
CH-3003 Bern
Tel.: +41 (0)31 322 31 53
Fax: +41 (0)31 324 90 47
E-Mail: info@eda.admin.ch


Herausgeber:

Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten