Botschafterkonferenz 2010

Bern, Medienmitteilung, 23.08.2010

Heute hat in Interlaken die Botschafterkonferenz 2010 begonnen. In ihrer Eröffnungsrede wies die Vorsteherin des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA), Bundesrätin Micheline Calmy-Rey, darauf hin, dass die Zeiten, in denen jedes Land seine Probleme allein lösen konnte, der Vergangenheit angehören. Sie plädierte für eine starke internationale Zusammenarbeit, die in keiner Weise einen Verlust der Unabhängigkeit oder eine Aufgabe der Souveränität darstellt.

Micheline Calmy-Rey wünscht sich für die Schweiz mehr Einfluss auf der internationalen Bühne, damit unser Land seine Interessen besser durchsetzen, seinen Wohlstand sichern und seine Sicherheit wahren kann.  

Die Botschafterkonferenz dauert bis am 26. August. Zu den Diskussionsthemen gehören insbesondere die Europapolitik der Schweiz sowie die Zukunft des Finanzplatzes Schweiz. Aber auch Themen wie die Abrüstung, ein Schwerpunkt der schweizerischen Aussenpolitik, der Zugang zu Wasser, eine strategische Herausforderung, oder Bildung, Forschung und Innovation in der Schweiz werden zur Sprache kommen. 

An der Botschafterkonferenz nehmen rund 200 Vertreterinnen und Vertreter der Schweiz im Ausland teil, d.h. Botschafterinnen und Botschafter, Generalkonsulinnen und Generalkonsule sowie Leiterinnen und Leiter der Kooperationsbüros der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA). 

Dieses jährliche Treffen gibt ihnen die Gelegenheit, sich über wichtige Geschäfte der Schweizer Aussenpolitik auszutauschen. Die verschiedenen Themen werden in Plenardiskussionen, Workshops und Arbeitsgruppen behandelt.  

In Interlaken werden wie in vorangegangenen Jahren auch Mitglieder des Bundesrates an einzelnen Workshops teilnehmen. Es sind dies die Vorsteherin des Eidgenössischen Polizei‑ und Justizdepartements (EJPD), Eveline Widmer-Schlumpf, und der Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK), Moritz Leuenberger.  

Die Konferenz wird am 27. August mit dem traditionellen Ausflug, an dem auch Bundesratspräsidentin Doris Leuthard mit dabei ist, abgerundet. Die diesjährige Reise führt in den Kanton Obwalden.  

Weitere Informationen:
Information EDA  +41 31 322 31 53 


Adresse für Rückfragen:

Information EDA
Bundeshaus West
CH-3003 Bern
Tel.: +41 (0)31 322 31 53
Fax: +41 (0)31 324 90 47
E-Mail: info@eda.admin.ch


Herausgeber:

Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten