Erste Gespräche im Rahmen des regelmässigen politischen Dialogs mit der Föderativen Republik Brasilien

Bern, Medienmitteilung, 02.06.2010

Bundesrätin Micheline Calmy-Rey, Vorsteherin des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA), hat heute Antônio de Aguiar Patriota, Generalsekretär für auswärtige Angelegenheiten der Föderativen Republik Brasilien, zu einem Höflichkeitsbesuch empfangen. Patriota weilt derzeit zu Gesprächen im Rahmen des regelmässigen politischen Dialogs zwischen der Schweiz und Brasilien in der Schweiz.

Bundesrätin Micheline Calmy-Rey und Generalsekretär Antônio Patriota besprachen aktuelle Fragen der internationalen Politik und gaben ihrer Befriedigung über die ersten Gespräche des regelmässigen politischen Dialogs Ausdruck, der infolge der strategischen Partnerschaft zwischen der Schweiz und Brasilien eingeleitet wurde. 

Bei diesen Gesprächen, die im Anschluss an das Treffen mit der Vorsteherin des EDA stattfanden, besprachen Staatssekretär Peter Maurer und Generalsekretär Antônio Patriota verschiedene Fragen von gemeinsamem Interesse, insbesondere die Zusammenarbeit in den Bereichen globale Gouvernanz, Umweltschutz und nachhaltige Entwicklung, menschliche Sicherheit und Entwicklungshilfe, Abrüstung und nukleare Nonproliferation.

Der politische Dialog besteht aus jährlichen Konsultationen im Rahmen der strategischen Partnerschaft, die der brasilianische Aussenminister Celso Amorim und Bundesrätin Micheline Calmy-Rey anlässlich ihres Besuchs in Brasilia am 14. August 2008 vereinbarten.


Adresse für Rückfragen:

Information EDA
Bundeshaus West
CH-3003 Bern
Tel.: +41 (0)31 322 31 53
Fax: +41 (0)31 324 90 47
E-Mail: info@eda.admin.ch


Herausgeber:

Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten