Sitzung der ständigen gemischten Arbeitsgruppe Bund-Kanton Genf

Bern, Medienmitteilung, 26.03.2010

Am 26. März 2010 traf Bundesrätin Micheline Calmy-Rey, Vorsteherin des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten, in Genf Staatsrätin Isabel Rochat sowie deren Amtskollegen Mark Muller und David Hiler, die an der Sitzung der ständigen gemischten Arbeitsgruppe Bund-Kanton Genf über die Prioritäten des internationalen Genf den Kanton Genf vertreten.

Die ständige gemischte Arbeitsgruppe wurde 1995 ins Leben gerufen und trifft sich seither mindestens einmal im Jahr, um sich mit den Herausforderungen des internationalen Genf und seiner Entwicklung in einem immer härteren Wettbewerbsumfeld zu befassen. An der Sitzung zwischen Bundes- und Kantonsbehörden ging es namentlich um den möglichen Bau von Gebäuden für diplomatische Missionen und Wohnraum für deren Mitglieder, das Projekt eines einzigen Standorts der Welthandelsorganisation sowie sicherheitsrelevante und grenzüberschreitende Fragen.


Adresse für Rückfragen:

Information EDA
Bundeshaus West
CH-3003 Bern
Tel.: +41 (0)31 322 31 53
Fax: +41 (0)31 324 90 47
E-Mail: info@eda.admin.ch


Herausgeber:

Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten