Unterstützung der Schweiz für das UNO-Welternährungsprogramm

Bern, Medienmitteilung, 24.03.2010

Die Schweiz unterstützt das UNO-Welternährungsprogramm (World Food Program, WFP) in den Jahren 2010 und 2011 mit CHF 42 Mio. Der Bundesrat hat heute über einen entsprechenden Beitrag entschieden, der dem laufenden Rahmenkredit zur Weiterführung der Humanitären Hilfe angerechnet wird.

Das WFP kauft einen grossen Teil der Nahrungsmittel in Entwicklungs- und Schwellenländern ein, um die Kapazitäten der lokalen landwirtschaftlichen Produktion zu stärken. Die Schweiz unterstützt diesen Ansatz, weshalb der Grossteil des gesprochenen Beitrags dafür eingesetzt wird. 

Weiter beinhaltet die heute gesprochene Unterstützung des Bundes auch Bar- und Naturalbeiträge, unter anderem in Form schweizerischer Milchprodukte. 

Das WFP ist der Hauptpartner der Humanitären Hilfe des Bundes bei der internationalen Nahrungsmittelhilfe. Im Jahre 2009 hat das WFP 100 Millionen Menschen in 77 Ländern mit Nahrungsmitteln unterstützt. Die Mehrzahl der Begünstigten sind Opfer von Naturkatastrophen, intern Vertriebene und Flüchtlinge. Das WFP ist zudem in komplexen Notfällen, Situationen chronischer Ernährungsunsicherheit und in Postkonfliktsituationen aktiv.

Weitere Informationen:
Information EDA, +41 31 322 31 53


Adresse für Rückfragen:

Information EDA
Bundeshaus West
CH-3003 Bern
Tel.: +41 (0)31 322 31 53
Fax: +41 (0)31 324 90 47
E-Mail: info@eda.admin.ch


Herausgeber:

Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten