PlanetSolar ist bereit für die Weltumrundung unter Schweizer Flagge

Bern, Medienmitteilung, 25.02.2010

Das Schweizer Boot PlanetSolar ist fertig gebaut. In einer Schiffswerft in der deutschen Hafenstadt Kiel ist es heute den Medien vorgestellt worden. Der solarbetriebene Katamaran wird im Sommer 2010 in Europa und ab 2011 auf der Weltumrundung auf die Bedeutung der erneuerbaren Energien aufmerksam machen. Das Boot fährt unter Schweizer Flagge, unterstützt vom Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten und von den Kantonen Waadt und Neuenburg.

Heute ist in Kiel im Beisein des schweizerischen Geschäftsträgers in Berlin der Katamaran PlanetSolar der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Mit 30 Metern Länge, 15 Metern Breite und rund 500m2 Solarmodulen ist es das grösste Solarboot der Welt. Die Sonnenenergie sorgt für eine Durchschnittsgeschwindigkeit von etwa acht Knoten (15 km/h).

Das EDA, vertreten durch Präsenz Schweiz und das Schweizerische Seeschiffahrtsamt, unterstützt das Projekt mit insgesamt CHF 300’000, verteilt auf die Jahre 2009-2011. Am Hafengeburtstagsfest in Hamburg im Mai 2010 wird der futuristische Hochseekatamaran unter Schweizer Flagge zum ersten Mal vom Stapel laufen. In Europa- und auf der Welttournee werden die Schweizer Vertretungen der Besatzung bei Bedarf logistisch unter die Arme greifen und mit geeigneten Anlässen auf das Schweizer Projekt aufmerksam machen. Dieses Jahr begleitet die Wanderausstellung „PlanetSolar Dorf“ über nachhaltige und umweltschonende Energienutzung die Ankunft des Bootes in Hamburg und voraussichtlich in Amsterdam, Paris und London.  

Im April 2011 startet der Katamaran voraussichtlich von einem Mittelmeerhafen aus zur Weltumrundung und wird die Ost- und Westküste Nordamerikas sowie Australien, Singapur und die Vereinigten Arabischen Emirate ansteuern. 

Das Projekt leistet damit einen wesentlichen Beitrag zur Bekanntmachung der Schweizer Innovationsfähigkeit auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien. Es will die Öffentlichkeit über die Bedeutung von erneuerbaren Energien informieren und für deren Potential sensibilisieren.

Das Projekt war nur dank einer grenzüberschreitenden Kooperation möglich. Die Idee zur Entwicklung eines ausschliesslich durch Solarenergie angetriebenen Bootes stammt vom Neuenburger Abenteurer Raphaël Domjan, das Boot wurde in Deutschland gebaut, der bekannte französische Seefahrer Gérard d’Aboville wird das Schiff gemeinsam mit dem Schweizer Initianten steuern. Ein wichtiger Teil der Technologie von PlanetSolar stammt aus der Schweiz, entwickelt u.a. von Drivetek AG aus Biel, von Pasan SA aus Neuenburg und in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Ingenieurwissenschaften und Verwaltung des Kantons Waadt. 


Weiterführende Informationen

PlanetSolar


Adresse für Rückfragen:

Information EDA
Bundeshaus West
CH-3003 Bern
Tel.: +41 (0)31 322 31 53
Fax: +41 (0)31 324 90 47
E-Mail: info@eda.admin.ch


Herausgeber:

Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten