Schweiz begrüsst Freilassung von Daw Aung San Suu Kyi

Bern, Medienmitteilung, 13.11.2010

Am Samstag ist Daw Aung San Suu Kyi aus dem Hausarrest entlassen worden. Die Schweiz begrüsst die Freilassung der Friedensnobelpreisträgerin.

Daw Aung San Suu Kyi verbrachte 15 der letzten 21 Jahre unter Hausarrest. Die Schweiz erwartet nun, dass ihr die Menschen- und Bürgerrechte einschliesslich Meinungsäusserungs-, Versammlungs- und Bewegungsfreiheit ohne Einschränkungen gewährt werden. 

In den Gefängnissen Myanmars befinden sich weiterhin mindestens 2100 politische Gefangene in Haft. Die Schweiz appelliert einmal mehr an die Regierung von Myanmar, dass diese ebenfalls umgehend freigelassen werden. 


Adresse für Rückfragen:

Information EDA
Bundeshaus West
CH-3003 Bern
Tel.: +41 (0)31 322 31 53
Fax: +41 (0)31 324 90 47
E-Mail: info@eda.admin.ch


Herausgeber:

Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten