Schweiz unterzeichnet Kooperationsabkommen mit Kosovo

Bern, Medienmitteilung, 06.10.2010

Die Schweiz und Kosovo haben am 6. Oktober 2010 in Pristina ein Abkommen über technische und finanzielle Zusammenarbeit sowie humanitäre Hilfe unterzeichnet. Das Abkommen schafft einen neuen rechtlichen Rahmen für die Kooperation der beiden Staaten bei der Umsetzung politischer und wirtschaftlicher Reformen in Kosovo. Die Direktion für Entwicklungszusammenarbeit DEZA und das Staatssekretariat für Wirtschaft SECO unterstützen den Transformationsprozess Kosovos jährlich im Umfang von rund 15 Millionen Franken.

Am Mittwoch, 6. Oktober 2010, haben der Botschafter der Schweiz in Kosovo, Lukas Beglinger, und der kosovarische Aussenminister Skender Hyseni in Pristina ein Abkommen über technische und finanzielle Zusammenarbeit sowie humanitäre Hilfe unterzeichnet. Ziel der Zusammenarbeit ist die Förderung politischer, wirtschaftlicher und sozialer Reformen in Kosovo.  

Besonderes Gewicht erhalten dabei der Aufbau des Rechtstaates, die Stärkung der lokalen Behörden, des Gemeindeverbandes und der Zivilgesellschaft, der Aufbau nachhaltiger Infrastrukturen insbesondere im Bereich der Wasserversorgung, die Unterstützung des Privatsektors sowie die Berufsbildung. Dadurch soll der Transformationsprozess Kosovos unterstützt werden. Dies ist für die Schweiz aufgrund ihrer engen Beziehungen zu Kosovo von grossem Interesse.  

Die Schweiz hat Kosovo am 27. Februar 2008 als Staat anerkannt. Mit dem neuen bilateralen Abkommen wird die mit der interimistischen UNO-Verwaltung UNMIK unterzeichnete Vereinbarung („Umbrella Memorandum of Understanding“) aus dem Jahr 2000 ersetzt. Die Zusammenarbeit mit Kosovo basiert nun auf direkt mit den kosovarischen Behörden vereinbarten Grundsätzen und Bedingungen.   

Kontakt / Rückfragen:

Information EDA Tel. +41 31 322 31 53 

Jean-Luc Bernasconi, SECO, stv. Leiter Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Tel. +41 31 324 08 18.


Weiterführende Informationen

Engagement der Schweiz in Kosovo


Adresse für Rückfragen:

Information EDA
Bundeshaus West
CH-3003 Bern
Tel.: +41 (0)31 322 31 53
Fax: +41 (0)31 324 90 47
E-Mail: info@eda.admin.ch


Herausgeber:

Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten
Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung