Neujahrsempfang des diplomatischen Corps

Bern, Medienmitteilung, 13.01.2010

Bundespräsidentin Doris Leuthard hat heute am traditionellen Neujahrsempfang im Bundeshaus die Vertreter des diplomatischen Corps in der Schweiz begrüsst.

Die Glückwünsche der ausländischen Missionschefs überbrachte der Doyen des diplomatischen Corps, Monsignore Francesco Canalini, päpstlicher Nuntius in der Schweiz. Am Empfang nahmen Diplomaten aus 125 Staaten teil.

Bundespräsidentin Doris Leuthard nannte in ihrer Begrüssungsrede drei zentrale Herausforderungen für die Schweiz im neuen Jahr: Es brauche erstens eine verlässliche Finanzarchitektur zur Bewältigung der Finanzkrise, zweitens gelte es die steigende Arbeitslosigkeit in den Griff zu bekommen, und drittens müsse eine breite Diskussion über den Umgang mit den verschiedenen Religionen in der Schweiz und über die Integration zugewanderter Menschen geführt werden. Die Bundespräsidentin erklärte auch, dass ob der Wirtschaftskrise die anderen Krisen und Konflikte in der Welt nicht vergessen werden dürfen und unterstrich das klare Bekenntnis der Schweiz zu ihren internationalen Engagements, welche im Jahr 2010 besonders zahlreich sind.


Weiterführende Informationen

Informationen zum Neujahrsempfang


Herausgeber:

Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung
Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten