Neuer Chef des Integrationsbüros EDA / EVD

Bern, Medienmitteilung, 16.12.2009

Der Bundesrat hat heute Henri Gétaz zum neuen Chef des Integrationsbüros EDA / EVD (IB) im Rang eines Botschafters ernannt. Henri Gétaz tritt die Nachfolge von Urs Bucher an, dem im kommenden Jahr ein Botschafterposten im Ausland übertragen wird.

Der Waadtländer Henri Gétaz arbeitet derzeit als Chef der Wirtschafts- und Finanzabteilung der Schweizerischen Botschaft in Washington D.C. Zuvor war Henri  Gétaz bereits im Integrationsbüro EDA / EVD tätig, wo er von 2001 bis 2006 das Amt des stellvertretenden Chefs bekleidete. Sein neues Amt wird Henri Gétaz im Sommer 2010 antreten. 

Der 1964 geborene Henri Gétaz schloss sein Volkswirtschaftsstudium an den Universitäten von St. Gallen und Lausanne mit dem Doktorat ab. 1990 trat er in den Dienst des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements EVD. Im damaligen Bundesamt für Aussenwirtschaft (Bawi) befasste sich Henri Gétaz u.a. mit den Beziehungen der Schweiz zur Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung OECD sowie zur Europäischen Freihandelsassoziation EFTA. 1994 wurde Henri Gétaz zum Sekretär der Bawi-Direktion und zum persönlichen Mitarbeiter von Staatssekretär Franz Blankart ernannt. 1996 bis 2001 zeichnete er im SECO verantwortlich für internationale Dienstleistungsverhandlungen, u.a. im Rahmen des GATS/WTO. 

Das Integrationsbüro EDA / EVD analysiert die europäische Integrationspolitik und deren Auswirkungen für die Schweiz. Es koordiniert die Europapolitik des Bundes in Zusammenarbeit mit den zuständigen Fachstellen und informiert sowohl über die schweizerische Europapolitik als auch über die europäische Integration allgemein. 

Für weitere Informationen:

  • EDA: Helene Budliger Artieda, Chefin der Direktion für Ressourcen und Aussennetz,
    +41 31 322 71 97
  • EVD: Walter Thurnherr, Generalsekretär EVD, +41 31 322 20 09


Adresse für Rückfragen:

Information EDA
Bundeshaus West
CH-3003 Bern
Tel.: +41 (0)31 322 31 53
Fax: +41 (0)31 324 90 47
E-Mail: info@eda.admin.ch


Herausgeber:

Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung
Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten