Ernennungen im EDA

Bern, Medienmitteilung, 09.10.2009

Der Bundesrat hat ernannt: - Rodolphe IMHOOF, bis vor kurzem Missionschef in Bangkok, zum ausserordentlichen und bevollmächtigten Botschafter und Chef der Ständigen Delegation der Schweiz bei der UNESCO in Paris. Botschafter Imhoof tritt sein Amt Mitte November 2009 an. - Hans-Ruedi BORTIS, gegenwärtig erster Mitarbeiter bei der Schweizerischen Botschaft in Moskau, zum ausserordentlichen und bevollmächtigten Botschafter der Schweiz in der Republik Oestlich des Uruguay und Ständiger Beobachter der Schweiz bei der Lateinamerikanischen Integrationsvereinigung (ALADI). Herr Bortis tritt sein Amt Anfang November 2009 an. - Bernardino REGAZZONI, gegenwärtig Missionschef in Jakarta, zum ausserordentlichen und bevollmächtigten Botschafter der Schweiz in der Italienischen Republik. Botschafter Regazzoni tritt sein Amt anfangs Dezember 2009 an.

Rodolphe IMHOOF ist 1947 in Genf geboren und heimatberechtigt in Aarau und Zofingen/AG. Er schloss seine Studien an der Universität Genf mit dem Doktorat der Rechte ab. 1973 trat er in den Dienst des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten und wurde als Stagiaire in Bern und London eingesetzt. 1975 kehrte er nach Bern zurück und wurde an die ehemalige Handelsabteilung des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements delegiert. 1977 wurde er an die Schweizerische Delegation bei der OECD in Paris und 1982 nach Beijing versetzt, wo er anfangs 1984 zum Botschaftsrat ernannt wurde. 1984 kehrte er als Chef der Sektion Völkerrecht nach Bern zurück. Ab Oktober 1986 war er mit besonderen Aufgaben bei der Direktion für Völkerrecht betraut. 1987 erfolgte seine Versetzung als erster Mitarbeiter des Missionschefs nach Athen, 1991 dann in gleicher Funktion nach Bonn. 1996 wurde er vom Bundesrat zum Botschafter in Costa Rica, Nicaragua und Panama, mit Sitz in San José, ernannt. Ab 2002 war er Botschafter und Chef der Politischen Abteilung II Asien/Ozeanien der Politischen Direktion in Bern. Seit 2005 ist er Missionschef in Bangkok. 

Hr. Imhoof ist verheiratet.

Hans-Ruedi BORTIS, Jahrgang 1960, heimatberechtigt in Fieschertal/VS, schloss seine Studien an der Lateranuniversität in Rom mit dem Lizentiat für Zivil- und Kirchenrecht ab. 1991 trat er in den Dienst des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten EDA ein und wurde als Stagiaire in Bern, Strassburg, Paris und Genf ausgebildet. 1993 wurde er als diplomatischer Mitarbeiter bei der Direktion für Internationale Organisationen in Bern eingesetzt. Von 1995 - 1997 war er als Pressesprecher des EDA tätig. 1997 erfolgte die Versetzung als erster Mitarbeiter des Missionschefs nach Guatemala, wo er 2000 zum Botschaftsrat befördert wurde. Anfang 2001 kehrte er nach Bern zurück und war zuständig für den Einsatz des diplomatischen Personals. Ab 2002 leitete er als Sektionschef das Kompetenzzentrum Personaleinsatz. 2003 folgte die Versetzung als erster Mitarbeiter des Missionschefs nach Buenos Aires. Seit 2007 ist er erster Mitarbeiter bei der Schweizerischen Botschaft in Moskau.  

Bernardino REGAZZONI wurde 1957 in Lugano geboren und ist in Balerna/TI heimatberechtigt. Sein Studium hat er mit dem Doktorat der Philosophie abgeschlossen. 1988 ist er in den Dienst des EDA eingetreten. Seinen Stage absolvierte er im Integrationsbüro und an der Schweizerischen Botschaft in Abidjan. 1990 wurde er als erster Mitarbeiter des Missionschefs der Schweizerischen Botschaft in Kinshasa zugeteilt. 1993 kehrte er nach Bern zurück, wo er mit der Leitung des Frankophoniedienstes der Politischen Abteilung I betraut wurde. 1996 wurde er zum Stellvertreter des Chefs der Politischen Abteilung I (Europa, Nordamerika) ernannt. Ab Mitte 1999 war er Berater des Vorstehers des EDA für diplomatische Angelegenheiten. Ab September 2002 war er Botschafter in der Demokratischen Sozialistischen Republik Sri Lanka und in der Republik Malediven, mit Sitz in Colombo. Seit Juli 2006 ist er Botschafter in der Republik Indonesien und in der Demokratischen Republik Timor-Leste und seit September 2009 auch beim Verband Südostasiatischer Nationen (ASEAN) -mit Sitz in Jakarta. 

Herr Bernardino Regazzoni  ist verheiratet und hat zwei Kinder.


Adresse für Rückfragen:

Information EDA
Bundeshaus West
CH-3003 Bern
Tel.: +41 (0)31 322 31 53
Fax: +41 (0)31 324 90 47
E-Mail: info@eda.admin.ch


Herausgeber:

Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten