Unternehmergeist und Innovation im Westbalkan - Jahreskonferenz der Ostzusammenarbeit 2009

Bern, Medienmitteilung, 30.10.2009

Welche Visionen bestehen für die Region Westbalkan? Wie gross sind die wirtschaftlichen Potenziale? Wie werden sie genutzt und was muss verbessert werden? Diese Fragen stehen am 05. November 2009 in Bern im Zentrum der Jahreskonferenz der Schweizer Ostzusammenarbeit, zu der die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) sowie das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) einladen.

Die Schweiz unterstützt im Westbalkan Reformen, die zur politischen Stabilisierung der Region, zur Entwicklung einer nachhaltigen sozialen Marktwirtschaft und zu demokratischen und rechtsstaatlichen Verhältnissen beitragen. Solcher Wandel ist nur dort möglich, wo ihn lokal verankerte Personen und Institutionen vorwärts tragen. Für nachhaltigen Wandel braucht es Visionen und Durchhaltewillen.

Der Generalsekretär des Regionalen Kooperationsrates für Südosteuropa, Hido Biščević, wird an der Jahreskonferenz Potenziale und Visionen aufzeigen, und Bundesrätin Micheline Calmy-Rey wird die Bedeutung der Ostzusammenarbeit für die Schweiz beleuchten. Ferner werden Gespräche mit Gästen aus der Schweiz und dem Westbalkan, Präsentationen sowie Filmporträts Einblicke in die Region und das Engagement der Schweiz ermöglichen.

Die Medien sind zur Teilnahme an dieser Publikumskonferenz herzlich eingeladen.

Jahreskonferenz der Ostzusammenarbeit 2009
05. November, 13.30 - 17.15 Uhr, Westside, Pathé Cinémas Bern

Das vollständige Konferenzprogramm mit Wegbeschreibung finden Sie unter:
http://www.deza.admin.ch/jahreskonferenz

Gerne organisieren wir Interviews mit den am Programm beteiligten Expertinnen und Experten auf Anfrage und nach Möglichkeit.

Medienkontakt und weitere Informationen:
Georg Farago, Mediensprecher EDA Tel. +41 (0)79 301 70 35, E-Mail: georg.farago@eda.admin.ch

Markus Spörndli, Kommunikationsbeauftragter SECO Tel. +41 (0)79 232 98 12,
E-Mail: markus.spoerndli@seco.admin.ch

Anmeldungen: Marianne Schmid / Eveline Pauli, Information EDA
Tel. 031 322 44 12 , E-Mail: info@deza.admin.ch
(Teilen Sie uns bitte mit, ob und mit wem Sie ein Interview wünschen.)


Weiterführende Informationen

Konferenzprogramm


Adresse für Rückfragen:

Information EDA
Bundeshaus West
CH-3003 Bern
Tel.: +41 (0)31 322 31 53
Fax: +41 (0)31 324 90 47
E-Mail: info@eda.admin.ch


Herausgeber:

Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten
Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung