Schweizerische Botschaft in Brasilien

Botschaftsgebäude in Brasilia
Schweizerische Botschaft in Brasilien © EDA

Die Botschaft als offizielle Vertretung der Schweiz deckt mit ihren Aktivitäten alle Themenbereiche der diplomatischen Beziehungen zwischen den beiden Regierungen ab. Sie vertritt die Schweizer Interessen in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Finanzen, Rechtsordnung, Wissenschaft, Bildung und Kultur.

Aufgaben der Botschaft

Öffnungszeiten während der Corona-Pandemie

Wir bitten die Kundschaft, bis auf weiteres Besuche am Schalter auf dringende Fälle zu beschränken und zwingend vorgängig einen Termin zu vereinbaren.

Visa

Die Erteilung von Schengen-Visa ist bis auf weiteres grundsätzlich eingestellt. Für Spezialfälle bitten wir Sie, uns zu kontaktieren, um einen Termin zu vereinbaren.

AHV-Lebensbestätigungen

Aufgrund der aktuellen pandemischen Situation in Brasilien können Lebensbescheinigungen noch bis auf weiteres durch die Versicherten mittels eigener Unterschrift (ohne Behördenstempel) selber bestätigt werden. Die Versicherten werden gebeten, der Bescheinigung eine Kopie des gültigen Reisepasses oder der Identitätskarte sowie eine Zeugenbestätigung beizulegen. Die Zeugenbestätigung kann wie folgt formuliert werden:

Ich, ………………………. (Name/Vorname des Zeugen), bestätige, dass Herr/Frau ………………………… (Name/Vorname des Versicherten) lebt. 

Vollständige Adresse des Zeugen: ……………………………

Datum: …………………………………

Unterschrift: ……………………………

Die Lebensbescheinigungen können der Schweizerischen Ausgleichkasse in Form eines PDF per E-Mail (sedmaster@zas.admin.ch) oder im Original auf dem normalen Postweg zugeschickt werden. Anfragen für Fristverlängerungen können ebenfalls via Mail oder in dringenden Fällen telefonisch unter der Nummer +41 58 461 91 11 gestellt werden.

Einreise Schweiz

Die Einreise ist Schweizer Bürgerinnen und Bürgern, EU/EFTA-Bürgern sowie Personen mit einem gültigen Schweizer Aufenthaltstitel erlaubt. 

Brasilianische Staatsbürger (auch geimpfte) können bis auf weiteres nicht in die Schweiz einreisen.

Es bestehen Ausnahmen für äusserst dringende Härtefälle und für gewisse Familienangehörige von Schweizern oder von in der Schweiz wohnhaften Ausländern. Ausnahmefälle können Sie wie folgt einsehen: Einreise: Wann liegt eine Situation der äussersten Notwendigkeit (Härtefall) vor?

Erwachsene sowie Kinder ab 12 Jahren aus Brasilien müssen bei der Einreise einen negativen PCR-Test (durchgeführt innerhalb der letzten 72h vor der Einreise in die Schweiz) oder einen Antigen-Schnelltest (zum Zeitpunkt des Abflugs nicht älter als 24 Stunden alt) vorweisen und sich in eine 10-tägige Quarantäne begeben (Coronavirus: Einreise in die Schweiz). Hat man lediglich einen Schnelltest vorzuweisen, so muss ein PCR-Test nach Einreise in der Schweiz nachgeholt werden. Es bestehen folgende Ausnahmen zu einem negativen Test bei Einreise::

  • Personen, die aus medizinischen Gründen keinen für einen Sars-CoV-2-Test notwendigen Nasen-Rachen-Abstrich machen können. Dies muss mit einem ärztlichen Attest bestätigt werden.
  • Personen, die das Schweizer Bürgerrecht oder einen von der Schweiz ausgestellten Aufenthaltstitel besitzen und keine Möglichkeit haben, sich innert nützlicher Frist oder mit vernünftigem Aufwand auf Sars-CoV-2 testen zu lassen; die fehlende Möglichkeit muss mit einer Selbstdeklaration (mehrsprachiges BAG-Formular) bestätigt werden.
  • Personen, die sich innerhalb der letzten drei Monate vor der Einreise in die Schweiz mit Sars-CoV-2 angesteckt haben und als geheilt gelten. Dies muss mit einem ärztlichen Attest bestätigt werden.

Bitte beachten Sie, dass die Fluggesellschaft das Boarding nach eigenem Ermessen vornimmt. Wir empfehlen Ihnen deshalb, sich mit der Airline in Verbindung zu setzen, um die Voraussetzungen für das Boarding zu prüfen und wenn immer möglich Direktflüge zu benutzen.

Reisende (ausser Transit-Passagiere) müssen Ihre Daten vor der Einreise in die Schweiz online eingeben. Das dafür notwendige elektronische Formular ist verfügbar auf: Elektronisches Einreiseformular (BAG)

Wichtige Informationen zu den Einreisebedingungen und zu Ausnahmen bei äussersten Notwendigkeiten finden Sie auf der Webseite des Staatssekretariates für Migration (SEM) und des Bundesamtes für Gesundheit (BAG). Der Bund prüft derzeit, ob und wie angesichts der verbesserten epidemiologischen Lage in der Schweiz die Einreisebedingungen für Personen aus Drittstaaten gelockert werden können. Der Bundesrat wird Ende Juni darüber informieren.

Antragsformular für Laissez-Passer für unverheiratete Paare

Bezüglich Antrag für ein Laissez-Passer für unverheiratete Paare, füllen Sie bitte das Antragsformular aus und senden Sie es zusammen mit den Beilagen per E-Mail an das Generalkonsulat. 

Antragsformular für Laissez-Passer für unverheiratete Paare  (PDF, 250.9 kB, Englisch)

Durchreise Schweiz

Für die Durchreise via Schweiz (Transit) gilt folgendes:

Durchreise Brasilien > Schweiz > Schengen-Staat

Für Brasilianer mit einem Aufenthaltstitel oder einem nationalen Visum D des Zielstaats im Schengen-Raum ist die Durchreise durch die Schweiz grundsätzlich möglich. Die Einreise aus Brasilien in die Schweiz zur Weiterreise in einen anderen Schengen-Staat zwecks Kurzaufenthalt (bis zu 90 Tagen) ist hingegen nicht möglich.

Durchreise Brasilien > Schweiz > Drittstaat ausserhalb von Schengen

Der internationale Flughafentransit ist am Flughafen Zürich möglich, sofern die Einreise am endgültigen Ziel gewährleistet ist. Durchreisende dürfen dabei die internationale Transitzone nicht verlassen. 

Bitte beachten Sie im Falle eines Transits in der Schweiz jeweils die Einreisebestimmungen Ihres Ziellandes, welche regelmässig ändern können. Transitpassagiere benötigen in der Schweiz keinen negativen PCR-Test, dieser wird aber oft im Zielland verlangt. Die Fluggesellschaft SWISS bietet folgenden Link zu den aktuellen Einreisebestimmungen für Ihre individuelle Reise an (ohne Gewähr): Swiss Travel Regulations.

Einreise Brasilien

Die Einreise ist per Flugzeug über die Flughäfen Guarulhos und Viracopos in São Paulo, Galeão in Rio de Janeiro und Juscelino Kubitschek in Brasília möglich. 

Reisende aus dem Ausland, sowohl brasilianische als auch ausländische Staatsangehörige, sind verpflichtet, der für die Durchführung des Fluges verantwortlichen Fluggesellschaft vor Antritt der Reise folgendes vorzulegen (Diário Oficial da União):
I - Einen schriftlichen Nachweis über die Durchführung eines Labortests (RT-PCR) zum Nachweis einer SARS-CoC-2 Infektion mit dem Ergebnis negativ/nicht nachweisbar, durchgeführt 72 Stunden vor Antritt der Reise. Das Dokument muss in Portugiesisch, Spanisch oder Englisch vorgelegt werden.
II - Eine ausgefüllte Gesundheitserklärung für Reisende (Declaração de Saúde do Viajante – DSV) in Papierform oder digital, in der Zustimmung zu den Massnahmen des Infektionsschutzes erklärt wird, die während des Aufenthalts im Land einzuhalten sind.

Die Dienststellen der brasilianischen Fremdenpolizei (Polícia Federal) beschränken den Service bezüglich Regularisierung von Einwanderern auf äusserst dringende Fälle (Polícia Federal). Für Touristen gilt die Regel, dass die zwischen dem 16.3.2020 und 3.11.2020 in Brasilien verbrachten Tage rechtlich nicht angerechnet werden.

Bitte erkundigen Sie sich bei den brasilianischen Vertretungen, z.B. bei der brasilianischen Botschaft in der Schweiz.

Informationen zur Gesundheit

Für Informationen im Zusammenhang mit dem Coronavirus (COVID-19) sind insbesondere die Anweisungen der lokalen Behörden Ministério da Saúde sowie die Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation WHO zu beachten.

In der Schweiz informiert das Bundesamt für Gesundheit BAG die Bevölkerung über das Coronavirus COVID-19 und erlässt Reise-Empfehlungen. Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) informiert ebenfalls in den Reisehinweisen

Travel Admin App

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat Brasilien als Staat mit einer besorgniserregenden Variante eingestuft. Der Bundesrat empfiehlt, auf Reisen in diese Länder und somit auf Reisen nach Brasilien zu verzichten. Schweizer Touristen im Ausland werden gebeten, sich auf der "Travel Admin App" des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten EDA zu registrieren. Diese Registrierung erlaubt es dem EDA, mit den Betroffenen in Kontakt zu treten und ihnen Informationen zu übermitteln.

Bitte melden Sie sich von der Travel Admin App ab, sobald Sie zurück in der Schweiz sind.

Travel Admin App

Willkommen

Ein Gruss des Botschafters, der Botschafterin

Die Schweiz und Brasilien

Schweizer Diplomatie und Engagement in Bereich Bildung, Kultur und Wirtschaft

Dienstleistungen

Wenden Sie sich für Ausweispapiere, Zivilstandsangelegenheiten, An- und Abmeldung, Fragen zu Bürgerrecht etc. an die zuständige Schweizer Vertretung

Swiss Business Hub Brazil

Der Swiss Business Hub Brazil unterstützt kleine und mittlere Unternehmen aus der Schweiz und Liechtenstein in Brasilien und brasilianische Firmen in der Schweiz.

Aktuell

Lokale und internationale Nachrichten und Veranstaltungen

Newsletter

Die Schweizer Botschaft informiert mit Newsletter über Kultur, Wissenschaft und Politik