Schweizer Bretton-Woods-Stimmrechtsgruppe trifft sich in Warschau

Press release, 02.07.2018

Die Bundesräte Ueli Maurer und Johann N. Schneider-Ammann nehmen am 2. Juli 2018 zusammen mit Nationalbankpräsident Thomas Jordan am Treffen der schweizerischen Stimmrechtsgruppe im Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Weltbank, den Bretton-Woods-Institutionen, in Warschau teil.

Auf Einladung der polnischen Behörden findet am 2. Juli 2018 ein Treffen der schweizerischen Stimmrechtsgruppe in den Bretton-Woods-Institutionen statt. Am Treffen diskutieren die Mitglieder der Stimmrechtsgruppe die wichtigsten laufenden Geschäfte des IWF und der Weltbank und damit auch gegenwärtige Herausforderungen für die Weltwirtschaft wie die anstehenden Zinserhöhungen und die sich zuspitzenden Handelskonflikte. Zudem werden sich die Vertreter der Stimmrechtsgruppe in einem Seminar zu Fragen zum Kapitalverkehr in einer vernetzten Welt sowie zu Innovation, Wachstum und der Rolle des Staates austauschen. Am Rande des Treffens werden Bundesrat Maurer und Bundesrat Schneider-Ammann bilaterale Gespräche mit ihren Amtskolleginnen und -kollegen führen.

Die Mitglieder der Schweizer Bretton-Woods-Stimmrechtsgruppe treffen sich in der Regel alle zwei Jahre ausserhalb der üblichen Tagungen der Ministerausschüsse von IWF und Weltbank in einem Land der Stimmrechtsgruppe. Dieser Gruppe gehören nebst der Schweiz Polen, Serbien, Kasachstan, Aserbaidschan, Turkmenistan, Tadschikistan, die Kirgisische Republik sowie – in der Weltbank – Usbekistan an.


Address for enquiries:

Peter Minder, Leiter Kommunikation EFD
Tel. +41 79 437 73 61, peter.minder@gs-efd.admin.ch

Daniel Birchmeier, Leiter Multilaterale Zusammenar¬beit, Staatssekretariat für Wirtschaft SECO
Tel. + 41 58 464 08 19, daniel.birchmeier@seco.admin.ch


Publisher:

Eidgenössisches Finanzdepartement
Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung